Praxis für Neuweltkamelide

Als Tierärztin und Halterin von Lamas und Alpakas berate ich Halter und Züchter von Neuweltkameliden in allen Gesundheitsfragen.

Gerne nehme ich telefonische Anfragen entgegen; Hausbesuche österreichweit; Herdenbetreuung; TGD-Beratungstierärztin

Eine jährliche Schur im Frühjahr mit teilweiser (Lama) oder kompletter (Lama, Alpaka) Entfernung des Vlieses mittels Handschere (z.B. Schafschere) oder Maschine (Schafschermaschine mit Kamelidenaufsatz, der einige Millimeter des Vlieses stehen lässt). Schur ist auch durch Scherprofis möglich, die rechtzeitig gebucht werden müssen.

Haare am Schwanz werden stehengelassen, mit Handschere zurechtschneiden, ebenso untere Gliedmaßen ab Sprunggelenk/Handwurzelgelenk (Verletzungsgefahr durch die Maschine an den knöchernen Vorsprüngen unterhalb der genannten Gelenke). Komplette Schur mit der Handschere ist am schonendsten, dauert aber länger und erfordert Geschicklichkeit und Erfahrung. 

Nagelpflege ist eine notwendige Maßnahme, um das Fußskelett lange gesund zu erhalten. Bei den kleineren und leichteren Alpakas ist es ohne weiteres durch eine Einzelperson möglich, den Fuß alleine anzuheben und mit einer geeigneten Schere den Nagel auf beiden Seiten des Nagels mit abwechselnden, die Haut und den Ballen schonenden Schnitten auf das Niveau des Sohlenballens anzugleichen. Nagelpflege lernt man bei einem der angebotenen Kurse. Sie kann beim gehalfterten und kurz angebundenen Tier durchgeführt werden. Den Fuß aufzuheben sollten die Tiere schon in der Ausbildungsphase lernen. Widersetzliche Tiere können zur Nagelpflege in einem Pflegestand fixiert werden.

"Diese Steine, die mir in den Weg gelegt wurden, nehme ich einfach auf. Ich lege sie nicht an die Seite, ich baue ein Haus darauf."

 

DJ Ötzi